Vushi – Veganes Sushi: So einfach geht´s!

An warmen Tagen habe ich meist wenig Lust, viel Zeit in der Küche zu verbringen. Daher ist veganes Sushi das perfekte Sommergericht: Leicht, frisch und super easy!

Hier habe ich zwei Rollen gebastelt: Eine mit Gurke und veganem Lupinenaufstrich und eine andere mit Avocado und Basilikum. Ganz lecker sind übrigens auch vegane Sushi-Rollen mit gedünsteten Zucchini, Auberginen und Pilzen – sehr praktisch also, wenn was übrig geblieben ist.

Das hier ist hier ist mein Equipment für homemade Sushi:

IMG_1353

Bambusmatte, Sushi Reis (sticky rice), gerösteter Sesam, Sushi-Essig und Nori-Blätter (geröstet). Das Zubehör bekommst du eigentlich in jedem Asia-Laden viel günstiger als im Markensupermarkt.

Zubereitung:

Das A und O für gutes Gelingen, ist die perfekte Konsistenz des Reis´. Meist muss der Sushi Reis recht lange (40-60 Min) vor dem Kochen einweichen, damit er schön klebrig wird. Hier ist es absolut wichtig, eine qualitativ hochwertige Sorte zu verwenden und diese exakt nach Packungsangabe zu zubereiten. Auch sollte man den Reis nach dem Kochen noch ordentlich ziehen lassen und nicht sofort verarbeiten. Während dessen kannst du den Reis mit Sushi-Essig abschmecken – hier gilt: Weniger ist mehr!

Während du den Reis abkühlen lässt, schneide dein Gemüse in schmale Streifen und hacke die Kräuter klein. Stelle Aufstriche, Sossen, Sesamkörner und eine kleine Schüssel mit kaltem Wasser bereit.

Lege ein Nori-Blatt auf die Bambusmatte und verteile sehr gleichmässig eine Schicht Reis (0,5-0,7 cm) darauf. Lasse oben und unten etwa 1 Finger breiten Rand, um die Rolle gut verschliessen zu können. Gib dann den Aufstrich und die Einlagen auf das untere Drittel des Blattes und würze diese mit Kräutern, Sesam und Gewürzen.

Rolle dann mit der Bambusmatte das Blatt auf: Es macht Sinn, gerade am Anfang nicht zu schnell zu rollen, sonst werden die Rollen zu locker und lassen sich nicht gut schneiden. Verschliesse die Rolle, indem du die Enden mit etwas Wasser befeuchtest und locker andrückst.

Schneide anschliessend mit einem extrascharfen Messer die Rolle in mundgerechte Happen und richte sie mit Sojasauce, Wasabi und eingelegtem Ingwer an.

***

Vushi – veganes Sushi – hält sich gut 1-2 Tage im Kühlschrank (im Gegensatz zu der Variante mit rohem Fisch) und lässt sich bestens als Lunch für Schule, Uni & Job am Vortag vorbereiten.

Erfahre hier mehr über die Sushi-Kultur in Japan!

Und hier findest du das Rezept für Mangold-Rollen!

いただきます – ITADAKIMASU – Guten Appetit!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s