Quick & Easy: Kürbis-Pasta

Zeit für vegane Kürbis-Pasta, denn der Herbst lässt grüssen! Abends wird’s schon früher dunkel und morgens wird es zunehmend frischer: Der Hochsommer verwandelt sich langsam zum Spätsommer: Die Kürbis-Saison beginnt!

Für dieses Gericht habe ich einen Hokkaido Kürbis zerlegt. Obwohl der Kürbis eher klein bis mittelgross war, konnte ich 3 Portionen Pasta und 4 Suppen aus ihm herstellen – insofern ist so ein ganzer Kürbis eine klasse Grundlage für ein Meal Prep! Das Rezept für die Suppe kommt in den nächsten Tagen – es lohnt sich absolut, ein paar Portionen mehr vorzukochen und diese dann einzufrieren.

 

Zutaten für 3 Portionen:

1/2 Hokkaido Kürbis

1 Dose Kichererbsen (400 Gramm)

1 Zwiebel

3-4 Möhren

1/2 Chili

3 Knoblauchzehen

2-3 Frühlingszwiebeln

Petersilie, Pfeffer, Piment, Kerbel, Gemüsebrühe, ggf etwas Öl

Pasta nach Belieben

 

kurbis-pasta-rezept-vegan-sauce

Zubereitung, ca 30 Minuten

Wasche den Hokkaido sehr gründlich, da man seine Schale mitverarbeitet. Schrubb ihn am besten ordentlich ab. Zerteile den Kürbis in mehrere Spalten und entferne die Kerne. Backe die Stücke bei 250° ca 15 Minuten, bis die Schale deutlich weicher geworden ist.

Schnibbel in der Zwischenzeit die Zwiebel, Möhren, Chili, Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Petersilie. Setze die Nudeln auf und bereite sie nach Packungsangabe zu.

Wenn die Kürbisstücke fertig sind, lasse sie 3-5 Minuten abkühlen und gib sie in den Blender. Giesse ca 400-600 ML Gemüsebrühe dazu und verblende die Masse, bis auch die letzten Stückchen Schale kleingehexelt sind.

Schwitze in einer heissen Pfanne dein Gemüse an, bis es schön glasig wird. Gib anschliessend die Kürbismasse und die Kichererbsen dazu und schmecke die Soße mit den Gewürzen ab. Tipp: Ein Schuss helle Sojasauce oder Balsamico geben ein tollen Aroma, das ist aber vollkommen optional.

Richte die Kürbis-Pasta mit Petersilie und ggf gerösteten Kürbiskernen an.

***

Selbstverständlich funktioniert das Rezept auch mit einem Butternutkürbis oder mit Reis statt Pasta. Die Kürbis-Pasta hält sich bis zu 5-6 Tagen im Kühlschrank und kann ggf auch eingefroren werden. Ich habe die Kürbissoße auch schon als Einlage in Dumplings verwendet, was sehr lecker war.

Lass es dir schmecken!

Hier gibts mehr Pasta-Inspiration: Voilá, das Rezept für eine Basic-Bolognese und hier gehts zu vietnamesischen Reisnudeln!

Follow

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Quick & Easy: Kürbis-Pasta”

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s