Vegan Meal Prep: Chili sin Carne und Tacos

Draussen stürmt es und es ist kalt-nass? Was passt da besser als raffinierte Eintopfgerichte ? Dieses Mal gibt es feuriges Chili, welches du wunderbar zu Reis, Kartoffeln, Brot und Nudeln kombinieren kannst. Daher lohnt es sich immer, einen grossen Topf zu kochen und einzelne Portionen einzufrieren. Chili gehört ja auch zu den Gerichten, die aufgewärmt einfach besser schmecken. Zudem ist Chili sehr günstig und mit wenigen Euro kannst du so eine ganze Woche bestreiten.

Die Basis des Chili besteht auch Sojagranulat, die richtig gewürzt übrigens auch super in veganer Bolognese sind. Auf dem halben Weg zum fertigen Chili ergibt sich übrigens die perfekte Füllung für vegane Tacos – daher ist das Rezept quasi Two-in-One!

Zutaten für 4-5 Portionen:

3 Möhren

1-2 Zwiebeln

4-5 reife Tomaten

2-3 Paprika

3 Knoblauchzehen

1 Chilischote

1-2 Limetten

30-40 Gramm Sojagranulat

1 Dose Kidneybohnen, 1 Dose Kichererbsen, 1 Dose Tomatenstücke, etwas Tomatenmark (jeweils 400 Gramm Konserven)

Kreuzkümmel, koreanische Gochujang-Flocken, Pfeffer, veganer Glühwein oder Rotwein, Oregano, Olivenöl

Taco Shells, Eisbergsalat

Zubereitung:

Bereite das Sojagranulat nach Packungsangabe zu und lasse es gut abtropfen.

Schnippel die Möhren, Zwiebeln, Tomaten, Chilischote und den Knoblauch in feine Würfel. Zerkleinere auch die Paprika und lege für die Tacos ein paar feine Streifen zur Seite.

Schwitze den Knoblauch, Zwiebel und die Karotten in Olivenöl an und gib das Sojagranulat dazu, bis alles knusprig ist. Gib dann die Paprikastreifen dazu bis sie glasig sind. Entnehme dann für die Tacos etwas von dem Sojagranulat und die gegarten Paprikastreifen und stell sie zur Seite. Erwärme dann die Taco-Shells im Ofen für 3-4 Minuten, belege sie mit 1-2 Blättern Eisbergsalat und dem Sojagranulat. Gib etwas Sriracha und Limettensaft darüber und serviere sie ofenwarm.

Zurück zum Chili: Lösche das Sojagranulat und das Gemüse mit Glühwein oder Rotwein ab und warte bis der Alkohol verdampft ist. Gib dann die Kidney-Bohnen, Kichererbsen, Tomaten und Tomatenstücke dazu. Nimm dann eine der leeren Konserven, fülle diese mit lauwarmen Wasser und gib das mit in den Topf. Schmecke alles mit den Gewürzen ab und lasse die Mischung kräftig aufkochen. Stelle es dann auf die niedrigste Stufe und lasse alles für mindestens 1 Stunde simmern. Alle paar Minuten solltest du das Chili kräftig umrühren, damit nichts anbrennt.

Bereite in der Zwischenzeit deine Beilage nach Wahl zu, wie Reis, Nudeln oder Kartoffeln.

Zu dem Chili passen übrigens bestens ein Sojajoghurt mit Minze oder ein frischer Salat mit Gurken.

Übrigens: Selbstverständlich passt Mais sehr gut zum Gericht! Allerdings mag ich Mais nur in den seltensten Fällen, daher taucht er hier nicht auf…

***

Eingefrorene Portionen halten sich im Tiefkühler bis zu einem Monat und im Kühlschrank ca 4-5 Tage.

Hier gibts mehr Ideen in Sachen Meal Prep: Kürbispasta, eine weisse Bohnen Pfanne oder pikante Buchweizenbällchen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s