Schnelle Feierabend-Küche: Vegane Weiße Bohnen Pfanne

Wenn Du mal wieder mit einem Riesenhunger abends nach Hause kommst und schnell etwas auf dem Tisch stehen muss, ist dieses einfache Rezept der Hammer: In rund 15 Minuten ist die vegane Bohnenpfanne fertig! Das ist schneller, als jeder Lieferdienst!

Die vegane Bohnenpfanne macht angenehm satt und überzeugt durch ihre Vielfalt an Texturen und Aromen. Die leichte fruchtige Note des angeschmorten Apfels und die leichte Säure der Granatapfelkerne passen hervorragend zum deftigen Aroma des Räuchertofus und der Zwiebel. 

Dieses Basisrezept für die vegane Bohnenpfanne lässt sich übrigens hervorragend variieren: Der Apfel kann durch Birne oder Trauben ersetzt werden und statt dem Baby-Spinat passt Grünkohl perfekt.

Übrigens: Die vegane Bohnenpfanne ist reich an Protein und eignet sich daher perfekt als After-Workout-Meal, da sie nicht schwer im Magen liegt!

Zutaten für 1 Portion

240 Gramm Dose Weiße Riesenbohnen*

1 rote Zwiebel

50 Gramm Räuchertofu

1/2 Apfel

1 Handvoll Babyspinat

Saft einer Zitrone

1 Handvoll Granatapfelkerne

Olivenöl, Pfeffer, optional Chiliflocken

Sojasauce

Zubereitung, ca. 15 Minuten

Lass die Bohnen gut abtropfen.

Schnippel in der Zwischenzeit die Zwiebel, die Hälfte des Apfels und den Tofu klein.

Lass das Öl in einer Pfanne schön heiß werden und brate erst die Zwiebel und den Tofu an. Gib dann die Apfelstückchen dazu.

Sowie die Zwiebel glasig wird, die Bohnen dazugeben und alles etwa 4-5 Minuten in der Pfanne schwenken.

Final den Babyspinat unterheben und die Hitze runter stellen.

Der Spinat fällt nach etwa 1-2 Minuten zusammen. 

Nun alles mit dem Pfeffer, den Chiliflocken und mit einem Schuss Sojasauce abschmecken.

Als Finish mit den Granatapfelkernen garnieren und den Zitronensaft über die vegane Bohnenpfanne geben.

Lass es Dir schmecken!

Hier gibts viele weitere vegane Inspirationen für die schnelle Feierabendküche:

One Pot Pasta mit Spinat und Lauch

Buddha Bowl mit Tempeh

Frisch & knackig: Caesars Salat

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s