Veganer Rhabarber Flammkuchen

So schmeckt der Frühling! Veganer Flammkuchen – leicht & knusprig, belegt mit köstlichem Rhabarber und hauchdünnen Schalotten!

Das Rezept für den knusprigen Boden ist super easy und es ist im Handumdrehen fertig. Es gibt zwar die fertige Version für den Boden im Supermarkt zu kaufen, aber das lohnt sich wirklich nicht.

Rhabarber ist ein echtes Frühlingsgemüse  – ab April werden die ersten Exemplare geerntet und im Mai bekommst du die Stangen überall auf dem Wochenmarkt oder im gut sortierten Lebensmittelhandel.

Rhabarber sollte man eigentlich immer verarbeitet essen, da die Stangen relativ reich an Oxalsäure sind. Aber entgegen einiger Gerüchte ist roher Rhabarber nicht giftig!

Zutaten für 2 vegane Flammkuchen

150 Gramm Weizenmehl

50-70 ml warmes Wasser

1-2 EL Olivenöl

Salz

vegane Streichcreme, hier Simply V Streichgenuss* , Creme VEGA* oder andere

1 Zitrone

1/2 stärkere Stange Rhabarber, oder ein kleines Stangerl

1-2 Schalotten

1 Päckchen Vanillezucker

Pfeffer

frische Kräuter, hier: junge Minze

Zubereitung, ca. 30 Minuten

Heize den Ofen auf 250° Celsius vor.

Gib unter stetem Rühren schrittweise das Wasser zum Mehl. Achtung! Der Teig darf nicht zu flüssig werden.

Ergänze dann das Öl und eine Prise Salz.

Knete den Teig nun wenige Minuten und stelle ihn beiseite.

Putze und schäle den Rhabarber. Vorsicht – der Saft kann ziemlich intensiv spritzen und färben.

Schneide dann den Rhabarber in feine Scheiben.

Vermenge in einer kleinen Schüssel 300-400 ml Wasser mit dem Vanillezucker und lege die Rhabarberstücke darin für rund 10-15 Minuten ein.

Schnippel anschliessend die Schalotte in zarte Ringe.

Zerlege den Teig in 2 Teile und rolle diese hauchdünn auf einer Arbeitsplatte aus.

Lege die Teigböden dann auf ein Backblech mit Backpapier. Tipp: Rolle je einen Boden locker um das Nudelholz und wickele den Boden dann ganz easy auf dem Backblech wieder ab!

Verteile nun die Streichcreme gleichmässig auf den Teig und gib etwas Pfeffer und ein paar Spritzer Zitronensaft darüber.

Gieße die Rhabarberstücke ab. Belege den Flammkuchen nach Herzenslust mit den Schalottenringen und dem Rhabarber.

Backe den Flammkuchen für wenige Minuten, bis die Ränder leicht Farbe annehmen und der Boden schön knusprig ist. Normalerweise reichen 6-10 Minuten Backzeit völlig aus – behalte den Flammkuchen daher immer im Auge.

Garniere den veganen Rhabarber Flammkuchen mit einer Prise frisch gemahlenen Pfeffer, einem Schuss Zitrone und frischen Kräutern.

Serviere deinen Rhabarber Flammkuchen heiß und knusprig!

Lass es Dir schmecken!

Hier gibt es viele weitere vegane Rezeptideen:

Vegane Pizza selbst gemacht!

Griechisch inspiriert – Spanakopita

Vegane Pide

Vegantine ist jetzt auch auf Youtube!

Schau gleich mal rein!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s