Leftover Inspiration: Vegane Dumplings

Wer liebt sie nicht? Dumplings, Wonton, Dim Sum oder Gyoza – asiatische Teigtaschen – gebraten oder gedämpft sind sie einfach ein Gedicht.

Es gibt zwar mittlerweile allerlei rein pflanzliche Optionen zu kaufen, aber selbst gemacht schmecken sie einfach am besten! Zudem eignen sich vegane Dumplings perfekt dazu, kleinere Lebensmittelreste raffiniert zu verarbeiten.

Die veganen Dumplings sind perfekt als Vorspeise, als Fingerfood oder für einen gemütlichen Abend mit Netflix & Co.

Man kann den Teig zwar selber machen aber ich greife hier faulheitsbedingt auf fertige Gyoza Teigfladen aus dem Asiashop zurück – eine Packung kostet rund 2,30 € und du findest sie in der Regel im Kühlregal oder online beispielsweise hier.

Für dieses Rezept verwende ich diesen Bambus-Dampfgarer*, den es bereits für wenige Euro gibt und der sich auch hervorragend für das Dampfgaren von Gemüse eignet. Solltest du keinen am Start haben, tut es ein normaler Dampfaufsatz auch. 

Zutaten für 2 Personen:

Gyoza Teigfladen

1 Handvoll Austernpilze

150 – 200 Gramm mittelfester Tofu

3-4 Frühlingszwiebeln

3-5 Knoblauchzehen

1-2 Chilischoten

Chiliöl oder Bratöl

Schnittlauch

Sojasauce

Zubereitung, ca. 45 – 50 Minuten

Sollten die Gyoza Teigfladen gefroren sein, müssen diese komplett auftauen und Zimmertemperatur haben, damit sie weiterverarbeitet werden können.

Schnippel, bzw. hacke die Austernpilze, Frühlingszwiebeln und Chilischoten klein. 

Tipp: Je kleiner die Stücke, umso besser lassen sich die Dumplings später formen.

Zerbrösele den Tofu und presse den Knoblauch.

Lasse das Öl heiß werden und brate alles nun in eine Pfanne für rund 5 Minuten scharf an und schmecke mit dem Knoblauch und ggf. etwas Sojasauce ab. 

Stelle die Füllung kurz beiseite und lasse sie etwas abkühlen. 

Gib nun mit einem kleinen Löffel die Füllung mittig auf einen Gyoza Teigfladen, klappe die Seiten hoch und drücke die Öffnung fest zusammen. 

Optional – für die Optik: Wickel je einen Halm Schnittlauch um den Dumpling und verknote diesen.

Dämpfe die Dumplings rund 8-10 Minuten bis der Teig glasig geworden ist. Während des Garens sollte immer etwas Abstand zwischen den einzelnen Dumplings sein, damit diese nicht verkleben.

Serviere die veganen Dumplings heiß und dampfend! Als Sauce passen Sojasauce oder Chilisaucen aller Art hervorragend.

Lass es Dir schmecken!

Hier gibt es viele weitere vegane Inspirationen:

Indische Samosas

Salat Tacos mit eingelegter Zwiebel

Veganer Börek

Übrigens: Vegantine findest du jetzt auch auf Youtube!

Schau gleich mal rein!

Werbung

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s