Super cremige Zucchini Pasta!

Eine so richtig schön cremige Pastasauce ganz ohne Ersatzprodukte? Geht ganz einfach – der Clou heisst Zucchini! 

Das vegane Rezept ist super simpel und lässt sich wunderbar vorbereiten. Die vegane Pastasauce hält sich locker ein paar Tage im Kühlschrank und lässt sich problemlos einfrieren.

Da Zucchini zur Zeit Saison hat, gibt es ihn in allerlei Farben und Größen in Bio Qualität günstig auf dem Wochenmarkt.

Ich verwende in diesem Rezept Spaghetti, aber es passen allerlei Pastasorten, wie Tagliatelle, Fusilli, Penne oder Vollkorn-, bzw. Dinkelnudeln aller Art.

Zutaten für 2 Personen

1 Zucchini (gelb oder grün)

3 Knoblauchzehen

Salz, weißer Pfeffer

Hefeflocken 

1 unbehandelte Zitrone (Saft & Abrieb)

200-300 ml Gemüsebrühe

2 Handvoll Champignons 

Babyspinat, alternativ Rucola

2 rote Zwiebeln

Pfeffer

100 ml Weißwein (optional)

Basilikum

veganer Parmesan (optional)

geröstete Walnüsse (optional)

Bratöl oder Olivenöl

Pasta nach Wahl

Zubereitung, ca. 30 Minuten

Grünen Zucchini schälen, den gelben gut waschen, sonst wird die Sauce sehr grün. Den Strunk entfernen und in etwa 3-4 cm dicke Scheiben schneiden. Die Knoblauchzehen schälen.

In einer Pfanne etwas Öl heiß werden lassen und die Zucchini Stücke und den Knoblauch anrösten, bis alles weich und glasig wird. 

Fülle die Zucchini Stücke und den gerösteten Knoblauch in einen Mixer und gib eine Prise Salz, eine Messerspitze weißen Pfeffer, 1-2 EL Hefeflocken und den Saft, sowie den Abrieb einer Zitrone dazu. Wirf nun den Mixer auf einer hohen Stufe an und gib schrittweise Gemüsebrühe dazu, bis du eine cremige, dickflüssige Konsistent ohne Stücke erhältst. Da der Wassergehalt in Zucchinis variiert, solltest du auf keinen Fall die gesamte Brühe auf einmal dazugeben.

Setzte parallel die Pasta auf und stelle 1-3 EL Pastawasser beiseite, bevor du die Nudeln abgiesst.

Schnippel die Champignons in Scheiben und die Zwiebeln in feine Würfel. Brate beides gut an und schmecke mit Pfeffer ab. 

Lösche nun mit dem Weißwein ab und stelle die Hitze auf eine niedrige Stufe.

Gib nun die cremige Zucchinisauce dazu und 1-3 EL vom Pastawasser für eine feine Konsistenz.

Hebe den Babypinat und die Pasta unter die Sauce.

Garniere die cremige Zucchini Pasta mit frischem Basilikum und toppe mit etwas veganem Parmesan und den gerösteten Walnüssen.

Lass es dir schmecken!

Hier gibts viele weitere vegane Pasta Rezepte:

Asianudeln mit Sesamsauce

Tempeh Nudeln 

Pasta mit Pfifferlingen

Übrigens! Vegantine findest Du jetzt auch Youtube!

Schau gleich mal rein!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s