Quick & Easy: One Pot Tomatensuppe

Keine Zeit zum Kochen? Dann ist die One Pot Tomatensuppe genau das richtige Rezept für Dich!

Dieses Basisrezept mit frischen Tomaten passt wunderbar zu Knoblauchbrot (gibt es übrigens in der veganen Version im Discounter), Brezn, Reis oder geröstetem Vollkornbrot.

Wer mag, kann die vegane One Pot Tomatensuppe auch mit Miso, Kokosmilch oder einem Schuss Chiliöl aufpimpen – dieses Rezept ist einfach super vielseitig! Und das Beste: Keine großartige Schnippelei, unnötig viel Geschirr zum Spülen oder stundenlangens am Herd stehen.

Praktisch: Du kannst die One Pot Tomatensuppe im Handumdrehen vorbereiten und nebenbei garen, wenn du gerade busy bist.

Zutaten für 2 Personen

500 Gramm reife Tomaten, am besten in Bio-Qualität

1 Knoblauch

2 -3 mittlere rote Zwiebeln

Thymian

Pfeffer

Cayenne Pfeffer oder Chiliflocken

1 Handvoll frischer Basilikum

Olivenöl

optional: Gemüsebrühe, Sojasauce, Balsamico Creme

Zubereitung – ganz mühelos!

Heize den Ofen auf 220 Grad vor. 

Fette eine Auflaufform gründlich mit Olivenöl ein.

Schnippel grob die Zwiebeln. Schneide die obere Kappe des Knoblauchs ab.

Halbiere die Tomaten.

Verteile alles in der Auflaufform und gib einen ordentlichen Schuss Olivenöl drüber.

Nun 1 Teelöffel Thymian, Pfeffer, 1 Messerspitze Cayenne Pfeffer dazugeben. Alles einmal gut durchmischen und für 20 Minuten ab in den Ofen. Falls nötig, nach 10 Minuten einmal kräftig durchrühren.

Nach 20 Minuten sollten die Knoblauchzehen weich sein, dann aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen. Der Knoblauch lässt sich nun einfach aus der Schale pressen.

Gib nun alles in einen Blender und vermixe es mit dem frischen Basilikum. Sollte die Suppe zu püreeartig sein, kannst du mit Gemüsebrühe verdünnen. Braucht man meist aber nicht, da die Tomaten sehr wasserhaltig sind. Eventuell noch mal den Gewürzen abschmecken. 

Tipp: Der Umami-Geschmack der Tomaten kannst du wunderbar mit einem Schuss Sojasauce abrunden – das schmeckt hervorragend!

Als Finish die vegane Tomatensuppe mit der Balsamico Creme und frischem Basilikum garnieren!

Voilá – fertig!

Lass es Dir schmecken!

Mehr vegane Rezepte für Kochanfänger findest Du hier:

Reisnudel Bowl mit Pak Choi

One Pot Pasta mit Spinat und Lauch

Left-Over Inspiration: Pikante Pasta

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s