Schlagwort-Archive: Dinner

Vegan Meal Prep: Chili sin Carne und Tacos

Draussen stürmt es und es ist kalt-nass? Was passt da besser als raffinierte Eintopfgerichte ? Dieses Mal gibt es feuriges Chili, welches du wunderbar zu Reis, Kartoffeln, Brot und Nudeln kombinieren kannst. Daher lohnt es sich immer, einen grossen Topf zu kochen und einzelne Portionen einzufrieren. Chili gehört ja auch zu den Gerichten, die aufgewärmt einfach besser schmecken. Zudem ist Chili sehr günstig und mit wenigen Euro kannst du so eine ganze Woche bestreiten.

Vegan Meal Prep: Chili sin Carne und Tacos weiterlesen

Advertisements

Veganes Souvlaki mit Tofu!

Als ich letztens  im 8abslish in Tokyo war, wählte ich das vegane Souvlaki. Es gab einen Spiess mit Tempeh und Tofu sowie einen weiteren Spiess mit Grill-Gemüse. Es war nicht nur sehr delikat, auch die Optik dieses Gerichts fand ich spannend.

Veganes Souvlaki mit Tofu! weiterlesen

Vegan in München: Vietnamesische Küche im AnSa!

Ich war letztens gleich zwei Mal zu Gast im AnSa – ein relativ neues, veganes Restaurant in der Dachauer Strasse. Ich habe das AnSa über die App Happy Cow gefunden, die übrigens ein super Tool auf Reisen ist, sie hat mir schon so einige praktische Dienste geleistet.

Vegan in München: Vietnamesische Küche im AnSa! weiterlesen

Ausprobiert: Vegane Dumplings!

Ob Dim Sum, Yam Cha oder Dumpling! – Das steht für die „kleinen Teilchen, die das Herz wärmen“. Sie sind fester Bestandteil der kantonesischen Küche und das Nationalgericht von Hong Kong! In den Strassenschluchten reihen sich unzählige Food-Stände aneinander, die sich auf diese wunderbaren Teilchen spezialisiert haben.

Ausprobiert: Vegane Dumplings! weiterlesen

Indisch inspiriert: Samosas selbstgemacht!

Letztens habe ich ja bei einem Inder in Tokyo ein köstliches Samosa-Teilchen als Vorspeise genossen – eines meiner liebsten Streetfood-Gerichte Asiens! Samosas lassen sich supereasy selbst herstellen, sind günstig und sind eine delikate Idee für ein Lunch toGo – für Schule, Studium oder Job.

Indisch inspiriert: Samosas selbstgemacht! weiterlesen

Indisch in Tokyo: Das Milan Nataraj

Mitten in in einem von Shibuyas riesigen  Wolkenkratzern ist das Milan Natarai auf einem der oberen Stockwerke. Es ist ein indisches Restaurant, welches für seine Curries bekannt ist und neben vegetarischer Küche auch eine Reihe an veganen Gerichten anbietet. Die Zutaten für das Milan Nataraj kommen übrigens von einem eigenen Bauernhof in Bio-Qualität!

Indisch in Tokyo: Das Milan Nataraj weiterlesen

Thai-Food: „Som Tam“ Veganer Papaya Salat!

Wer schon mal in Thailand war, kommt um diesen wunderbaren Salat nicht herum: Grüne Papaya, Mango, Nüsse und ein leicht scharfes Dressing machen dieses Gericht zu einem Klassiker der Thai-Cuisine! Ich habe hier ein veganes Rezept für dich, was ohne getrocknete Shrimps und Fischsauce auskommt und dabei ein gigantisches Aroma hat.

Thai-Food: „Som Tam“ Veganer Papaya Salat! weiterlesen

Rohköstliche Inspiration: Wraps mit Radieschen-Löwenzahn Pesto

Nach einer Zeit des Reisens in Japan, mit leckerem Donburi / Comfort Food, Ramen und vielerlei Tofu-Spezialitäten, bekam ich unbändige Lust auf viel Rohkost mit Wildkräutern und Sprossen. Es tut wirklich unfassbar gut, ein oder zwei Tage pro Woche auf Rohes zu setzen und die Depots mit Frische pur aufzuladen.

Rohköstliche Inspiration: Wraps mit Radieschen-Löwenzahn Pesto weiterlesen

A Touch of Asia: Mangold-Röllchen!

Eine liebe Freundin hat mich mit Mangold aus ihrem Garten versorgt! Also habe ich mir dafür etwas Besonderes einfallen lassen. Da Mangold relativ grosse und weiche Blätter hat sind sie perfekt für Rollen, da sie sehr gut halten und nicht auseinander fallen.

A Touch of Asia: Mangold-Röllchen! weiterlesen