Lieblingsgericht! Veganes Nasi Goreng!

Nasi Goreng stammt aus Indonesien und heisst wörtlich übersetzt „gebratener Reis“. Auch in Thailand ist das Rezept sehr beliebt. Im Original werden Zutaten wie Fischsauce, gehackte Garnelen und Ei verwendet. Mein veganisiertes Rezept kommt ohne all das aus und ist dabei super aromatisch!

Damit das vegane Nasi Goreng nicht nach fettigem Asia-Imbiss schmeckt, stelle ich die würzige Sauce selbst her. Das dauert zwar ein paar Minuten, ist den Aufwand aber absolut wert. Wenn du keine Zeit dafür hast, kannst du auch auf Sambal Oelek setzen und dieses mit etwa Süsse, Reisessig, Sojasauce und Wasser strecken.

Weiterlesen „Lieblingsgericht! Veganes Nasi Goreng!“

Lieblingsrezept: Veganer Borschtsch!

Heute gibts es das vegane Rezept für den deftigen Rote Bete Eintopf, der komplett ohne Fleisch oder Rinderbrühe auskommt. Seinen Ursprung hat Borschtsch im Osten Europas – in Russland, der Ukraine oder in Polen ist das Rezept sehr bekannt. Die jüdischen Einwanderer brachten Borschtsch in die USA, wo sich das Rezept ebenfalls grösster Beliebtheit erfreut.

Weiterlesen „Lieblingsrezept: Veganer Borschtsch!“

Left-Over Inspiration: Gefüllte Tomaten aus dem Backofen!

Vegan, super easy und extrem lecker: Gebackene Tomaten, gefüllt mit pikantem Bulgur.

Kennst du das? Im Kühlschrank sammeln sich lauter Kleinigkeiten an: Reste vom Salat, Brotecken, Reis und Gemüse, welches schnell verzehrt werden möchte. Klar, kann man alle Komponenten irgendwie auf einen Teller schmeissen, Sriracha drüber und gut!

Aber da das Auge ja bekanntlich mit isst, daher finde ich es immer schöner meinen Left-Overs eine neue Form und eine abwechslungsreiche Geschmacksnote zu verleihen.

Weiterlesen „Left-Over Inspiration: Gefüllte Tomaten aus dem Backofen!“

#Meal Prep: Vegane Broccoli-Suppe

Ein köstlicher, dampfender Eintopf an kalten Tagen – das stärkt und wärmt von innen. Vegane Broccoli-Suppe ist eines meiner liebsten Gerichte, das ich meist in einem grossen Topf vorkoche und portionsweise einfriere – so habe ich immer eine gesunde Mahlzeit am Start, auch wenn ich keine Zeit zum Kochen finde.

Damit die Broccoli-Suppe schön cremig wird, habe ich Kartoffeln dazu gegeben und final einen Schuss Hafersahne. Du kannst aber auch Sojacreme oder eine andere pflanzliche Creme nach Belieben verwenden.

Weiterlesen „#Meal Prep: Vegane Broccoli-Suppe“

5 Tage Saftfasten: Meine Erfahrung und Rezepte!

Während meiner Reise durch Irland habe ich durchgehend relativ deftig gegessen, es gab unter anderem vegane Burger, Pasta und Pizza. Diese Gerichte sind auf meinem Speiseplan eher die Ausnahme, da sie zum Teil hochverarbeitete Lebensmittel, wie veganen Käse und Weissmehl enthalten. Nach meiner Rückkehr wollte ich möglichst frisch, roh und unverarbeitet essen  – ich hatte einfach keinen Appetit mehr auf Nudeln, Reis oder andere gegarte Zutaten: Es war Zeit für eine mehrtägige Saftkur!

Weiterlesen „5 Tage Saftfasten: Meine Erfahrung und Rezepte!“

Katsu Tofu Bowl mit grünen Bohnen und Radicchio!

In der japanischen Küche wird der superknusprige Katsu-Tofu meist ganz klassisch mit einem herzhaften Curry serviert. Jedoch stiess ich letztens, als ich das „Alaska Zwei“ in Tokyo besuchte, auf eine Katsu Tofu Bowl. Katsu ist übrigens eine kurze Form für das japanische „Tonkatsu“, was in Panko (in Japan verwendetes Paniermehl) gebackene Schnitzel sind. Diese werden allerdings in mundgerechten Stückchen serviert und nicht am Stück, wie im Westen. Die Katsu-Tofu Bowl hat mich nachhaltig beeindruckt, weshalb ich das Ding einfach mal mit etwas anderen Zutaten nachgebaut habe.

Weiterlesen „Katsu Tofu Bowl mit grünen Bohnen und Radicchio!“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑