Schlagwort-Archive: Rezeptidee

Left-Over Inspiration: Pikante Pasta!

Wer kennt das nicht? Hier und da ist etwas übrig geblieben und sollte dringend auf den Tisch…

Meist bietet sich dazu eine raffinierte Pasta an, um ein neues, leckeres Gericht zu kreieren – und Nudeln hat man ja eigentlich immer im Haus!

Left-Over Inspiration: Pikante Pasta! weiterlesen

Advertisements

Pikantes Quitten-Chutney selbst gemacht!

Die Quitten-Saision ist da! Jetzt gibts die regionale Frucht sehr günstig in regionaler Qualität auf dem Wochenmarkt. Ich konnte mir glücklicherweise ein paar quietschgelbe Quitten aus dem Garten sichern und habe daraus ein würziges, veganes Quitten-Chutney gemacht. Das Chutney passt perfekt zu exotischen Reis-Gerichten, geht super auf knuspriges Baguette und ist ein klasse Dip zu Rohkost-Sticks.

Pikantes Quitten-Chutney selbst gemacht! weiterlesen

Katsu Tofu Bowl mit grünen Bohnen und Radicchio!

In der japanischen Küche wird der superknusprige Katsu-Tofu meist ganz klassisch mit einem herzhaften Curry serviert. Jedoch stiess ich letztens, als ich das „Alaska Zwei“ in Tokyo besuchte, auf eine Katsu Tofu Bowl. Katsu ist übrigens eine kurze Form für das japanische „Tonkatsu“, was in Panko (in Japan verwendetes Paniermehl) gebackene Schnitzel sind. Diese werden allerdings in mundgerechten Stückchen serviert und nicht am Stück, wie im Westen. Die Katsu-Tofu Bowl hat mich nachhaltig beeindruckt, weshalb ich das Ding einfach mal mit etwas anderen Zutaten nachgebaut habe.

Katsu Tofu Bowl mit grünen Bohnen und Radicchio! weiterlesen

Lieblingsrezept: Veganes Shawarma!

Der delikate Streetfood-Klassiker aus dem Orient!

Ob aufgerollt oder im Fladenbrot – ich liebe veganes Shawarma! Als gebratene, würzige Einlage kannst du marinierten Tofu oder Sojaschnetzel verwenden, das funktioniert wunderbar. Allerdings habe ich dieses Mal getrocknete Pfifferlinge verarbeitet, die den gegrillten Fleischfetzen im Original verblüffend ähnlich sind. Ich habe vor einiger Zeit mal im Angebot ein Päckchen getrocknete Bio Pfifferlinge gekauft, welches bisher aber nie zum Einsatz kam. Dieses Tütchen fiel mir beim Küchenschrank-Ausmisten in die Hände und ich entschied, dass ich die Pilze auf Shawarma-Tauglichkeit teste. Von dem Ergebnis war ich regelrecht begeistert, sodass ich es unbedingt als Rezeptidee festhalten wollte.

Du bekommst getrocknete Pfifferlinge im gut sortierten Supermarkt, beim Gemüsehändler oder während der Pfifferling-Saison auf dem Wochenmarkt.

veganes-schawarma-selber-machen-rezept-vegan

Zutaten für 2 vegane Shawarma

eine Handvoll getrocknete Pfifferlinge

Karotten, rote Zwiebel, Petersilie, Gurke, Tomaten, Frühlingszwiebel, Knoblauch, Zitrone

Hummus (Kichererbsen, Tahini, Zitronensaft)

Sojasauce, Reisessig

Wraps oder Fladenbrot

vegan-schawarma-shavarma-rezept-selber-machen

Zubereitung, ca 30 Minuten

Lasse die Pfifferlinge nach Packungsangabe einweichen. Tipp: Das Einweich-Wasser solltest du nicht wegschütten, da du es wunderbar als Brühe oder für Saucen weiterverarbeiten kannst. Mariniere die Pfifferlinge anschliessend in einem Mix aus Sojasauce mit einem Schuss Reisessig, bis sie gut durchgezogen sind.

Schnippel in der Zwischenzeit deine Salateinlage, schneide die Zwiebel in Streifen und zerkleinere den Knoblauch. Bereite Hummus zum Bestreichen des Brots vor – hier gehts zum Rezept.

Tupfe die fertig gezogenen Pfifferlinge etwas trocken und brate sie knusprig mit den Zwiebelstreifen und dem Knoblauch an.

Wärme das Fladenbrot / Wraps im Ofen oder auf einer beschichteten Pfanne an, bis alles goldbraun und knusprig ist und bestreiche es mit dem Hummus.

Baue anschliessend dein Shawarma-Sandwich zusammen, garniere grosszügig mit Petersilie oder Koriander und gib als Finish einen ordentlichen Schuss Zitronensaft drüber.

Serviere dein veganes Shawarma warm und knusprig.

Lass es dir schmecken!

Tipp: Reiche verschiedene Sossen und Dips dazu – Sriracha passt immer, aber auch eine Minze-Sojajoghurt Dip geht wunderbar und rundet den orientalischen Style perfekt ab.

Noch mehr vegane Snackideen findest du hier:

Ein vietnamesisches Sandwich, ein köstlicher Burger mit Quinoa-Patty oder der Pulled -Pork- Burger aus Jackfrucht.

Vegane Frühlingsrollen selbst gemacht! 

Als ich letztens fertige vegane Frühlingsrollen aus dem Asia-Shop getestet habe (hier gehts zum Artikel), brachte mich eine Leserin auf die Idee, das Rezept für selbstgemachte zu posten. Daher widme ich mich heute der veganen Frühlingsrollen-Produktion.

Vegane Frühlingsrollen selbst gemacht!  weiterlesen

Buch Review: Grüne Soupies

Was ist denn bitte ein „Soupie“? – Das ist, wenn Suppe auf Smoothie trifft.

Jetzt im Winter braucht es ja ab und an Mal etwas Köstliches, was die Seele wärmt und gleichzeitig ein Kick an Nährstoffen ist. Was passt da besser als ein Soupie? Dieses gelungene Buch bietet Soupies für jede Lebenslage und jeden Geschmack. Als kleines Extra gibt es Tipps für geniale Toppings, wie Sprossen, Pesto oder Würzöle.

Buch Review: Grüne Soupies weiterlesen