Indisch in Tokyo: Das Milan Nataraj

Mitten in in einem von Shibuyas riesigen  Wolkenkratzern ist das Milan Natarai auf einem der oberen Stockwerke. Es ist ein indisches Restaurant, welches für seine Curries bekannt ist und neben vegetarischer Küche auch eine Reihe an veganen Gerichten anbietet. Die Zutaten für das Milan Nataraj kommen übrigens von einem eigenen Bauernhof in Bio-Qualität!

Die veganen Speisen sind mit einem grünen Punkt gekennzeichnet und das Personal kennt sich aus. Auch hier bot sich wieder das gewohnte Bild: 99% Frauen in dem Laden und ein einziger Mann, der in weiblicher Begleitung da war. Das Interieur ist modern-indisch gehalten, nicht zu plüschig, aber mit einem Hauch von orientalem Kitsch hier und da.

Das Milan Nataraj ist zur Mittagszeit relativ stark frequentiert, da die Lunchsets sehr beliebt sind. Ich war dieses Mal abends da und wollte nur eine Kleinigkeit, da ich an diesem Abend noch nach Odaiba fahren wollte.

Ich entschied mich daher für ein Sandwich-Set mit einer kleinen Vorspeisen-Platte. Fachkundig beriet mich die Kellnerin in Sachen Brot, da nicht alle Naan-Sorten vegan waren (diese enthalten Joghurt).

fullsizerender-2-3

 

Die Auswahl an Vorspeisen bestand aus einer fruchtig-würzigen Tomatensuppe, einem köstlich gefüllten Samosa-Teilchen nebst Dip und einem knackigen Salat – eigentlich hätte das fast schon gereicht. Insbesondere das Samosa-Teilchen war ein Gedicht!

Anschliessend gab es dann noch das Naan-Sandwich mit Sojastückchen in einer pikant würzigen Sauce, Salat und milden Gemüsezwiebelringen. Das vegane Naan-Brot hatte eine leicht grünliche Farbe da es aus Kichererbsenmehl hergestellt wurde.

Alles in allem lohnt sich ein Besuch im Milan Nataraj! Das Preisniveau ist mittel, der Service kennt sich aus und es ist eine gelungene Abwechslung zur japanischen Küche.

Das Milan Nataraj ist in einem benachbarten Hochhaus von den Tower Records in Shibuya. Wie immer in Tokyo sind die Restaurants und Geschäfte in den oberen Stockwerken auf der Strasse ausgeschildert.

Hier ist ein Rezept, für fruchtige Tomatensuppe und hier gehts zu dem Rezept für ein vietnamesisches Sandwich!

Advertisements

Ein Gedanke zu „Indisch in Tokyo: Das Milan Nataraj“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s