Veganes Pulled Pork aus Jackfruit? So einfach geht´s!

Auf Youtube, Instagram, Pinterest & Co. kursieren ja so einige Rezepte für veganes Pulled Pork: Manche sind auf Basis von Jackfruit, andere mit Kräuter-Seitlingen oder mit Soja. Ich fand die Jackfruit-Version sehr spannend und habe das mal daher umgehend ausprobiert!

Jackfruit bekommst du in deinem Asia-Shop oder gut sortierten Supermarkt. Achtung, es gibt zwei Varianten: Junge Jackfruit, die hier verwendet wird und die reife Frucht, die meist in süssem Sirup eingelegt ist oder tiefgefroren angeboten wird. Kostenpunkt pro Dose ist rund 2,50€.

Die junge Jackfruit schmeckt relativ neutral  – das Faszinierende ist allerdings die Konsistenz, die sous-vide gegartem Fleisch „erschreckend“ ähnlich ist. Ich finde Fleisch in jeglicher Form eher unappetitlich, daher macht mich der Gedanke an Fleischfasern eher nicht so richtig an. Zudem muss ich gestehen, dass ich niemals „echtes“ Pulled Pork gegessen habe und somit keine stichfeste Geschmacks-Referenz habe. Dennoch – ich war gespannt auf die Barbecue-Aromen und die Tatsache, dass es sich hier ja eigentlich um ein „Frucht-Brötchen“ handelt.

Als zusätzliche Einlagen bzw Garnitur macht sich übrigens Radiccio sehr gut, da er mit seiner leicht bitteren Note wunderbar mit den süsslich-rauchigen Aromen der Barbecue-Sauce korrespondiert.

pulled-pork-vegan-burger-rezept-fleischersatz-jackfruit-kaufen

Zutaten für 2 Portionen:

1 Dose junge Jackfruit

2 Brötchen

Radiccio, Salat, Zwiebel, 3-4 Knoblauchzehen

Barbecue-Sauce, vegane Majonaise

Knoblauchpulver, Cumin, Paprika, Pfeffer, 300-400 ml Gemüsebrühe

veganer-pulled-pork-burger-rezept-kochen-fleischersatz-kaufen

Zubereitung, ca 30-40 Minuten

Die junge Jackfruit ist in nahezu eine dreieckige Form zugeschnitten, wenn du sie aus der Dose holst. Eine spitz zulaufende Ecke und auf der gegenüberliegenden Seite den eher faserigen, leicht gebogenen Kranz. Idealerweise entfernst du die spitze Ecke und legst sie zu Seite. Nun schnippelst du die Zwiebel und den Knoblauch klein und brätst sie an, anschliessend gibst du die Jackfruit hinzu und würzt alles kräftig durch, bevor du mit Gemüsebrühe ablöschst und das ganze rund 15 Minuten simmern lässt, damit die Jackfruit richtig faserig wird. Wenn die Flüssigkeit fast eingekocht ist, drapierst du die Jackfruit auf einem Backblech und bäckst die Stückchen bei 220° rund 15 Minuten, bis sie knusprig werden. Als Finish ummantelst du die gebackene Jackfruit mit einer ordentlichen Portion Barbecue-Sauce und baust deinen veganen Pulled Pork-Burger zusammen.

vegan-pulled-pork-vegan-rezept-kochen
So sehen die fertig gebackenen Jackfruit-Stückchen aus!

Lass es dir schmecken!

Übrigens: Checke vor dem Kauf einer Barbecue unbedingt die Zutaten-Liste, da einige künstliche „Aromen“ gerne mal tierischen Ursprungs sind.

Hier gibts noch mehr Inspiration für vegane Burger:

Das Rezept für ein Quinoa-basiertes Patty und hier gibts den Filet-Burger á la KFC!

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. anwaweb sagt:

    Super Rezept! Ich warte schon 4 Wochen auf meine Jackfruits und bin mega gespannt, sie endlich auszuprobieren. Vielleicht schaue ich doch vorher schon mal in einem Asia- Shop.

    Gefällt 1 Person

    1. Katharina sagt:

      Vielen lieben Dank! Probier es mal mit den unreifen aus dem Asia-Shop 🙂 Flugobst ist ja meist verzehrreif, sprich ist dann süss! Viel Spass beim Ausprobieren!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s